/

altes kino landeck

bauherr / gemeinde landeck
location / landeck
typ / Wettbewerb 1. Preis
status / 2009 - 2010, abgeschlossen
team / Barbara Poberschnigg, Michael Fuchs

Das unter Denkmalschutz stehende Kinogebäude wurde in ein zeitgemäßes Kulturzentrum umgebaut und bildet nun mit den notwendigen räumlichen Erweiterungen (Bar, Büros, Foyer, …) ein markantes innerstädtisches Ensemble.

Der Kinosaal war in abbruchreifem Zustand, er wurde zu einem multifunktionalen Veranstaltungssaal umgebaut und um mehrere Gebäudeteile ergänzt. Die angeschlossene Bar kann durch eine Schiebewand zum Kinofoyer hin geöffnet werden, sie ist Kulturcafe und Stadtplatzgastronomie in einem. Abgestufte Emporen bieten Sichtbezüge auf den neu entstandenen Stadtplatz. Das neue urbane „Wohnzimmer“ von Landeck wird von einem Bügel aus weißem Sichtbeton eingefasst, die Grenzen zwischen Innen und Außen lösen sich auf…

Teil des Wettbewerbsprojekts war ein Musikpavillon an der Hangseite des Platzes. Im Zuge der weiteren Projektentwicklung wurde der offene Pavillon in einen geschlossenen Büroraum umgewandelt und beherbergt nun die Tiroler Versicherung