/

wettbewerb Dorfzentrum Mils

bauherr / Gemeinde Mils
location / Mils bei Hall
typ / Wettbewerb
status / Wettbewerb
team / Michael Fuchs, Barbara Poberschnigg, Elias Walch, Christian Hammerl

 

3 zusammenhängende Plätze mit unterschiedlichen Milieus und Funktionen, WBW 2014 2.Preis # Der Wettbewerb für die Umgestaltung des Dorfzentrums von Mils ist das Ergebnis eines Bürgerbeteiligungsprojektes, das von den Nonconform-Architekten moderiert wurde. Für die Senioren sollte in der Mitte der Gesellschaft ein positiver Ort geschaffen werden, der ein möglichst lange selbst bestimmtes Leben ermöglichen soll (betreutes Wohnen). Ergänzt wurde die Einrichtung durch einen Baukörper mit Funktionen des öffentlichen Lebens: einem Café mit kleinem Veranstaltungssaal, Dorfbibliothek, Arztpraxis, Co-working-flächen und einer Kletterhalle.

Das großzügig bemessene Grundstück lud dazu ein, eine Platzlandschaft aus mehreren, unterschiedlich gestalteten Teilbereichen zu gestalten: ein oberer, eher geschlossener Bereich zwischen alter und neuer Volksschule und dem Seniorenwohnheim, und ein etwas tiefer gelegener Bereich vor dem neuen Zentrumsbaukörper. Der untere Bereich sollte für Veranstaltungen geeignet sein, also mit einer offenen, undefinierten Fläche, und angrenzend einem kleinen Park, der mit seinen Bäumen vor dem kalten Ostwind schützt. Der Zentrumsbaukörper reitet wie ein Surfbrett auf der Welle zwischen den beiden Plätzen. Obwohl der Wettbewerbsbeitrag nur mit dem 2. Platz bedacht wurde, bestehen für die Kletterhalle Chancen auf Verwirklichung.